Benedict XVI’s words for Card. Meisner’s funeral

Posted July 15, 2017 6:17 pm by Fr. John Zuhlsdorf

Benedict XVI’s words for Card. Meisner’s funeral

Benedict XVI sent a message for the funeral of the late Joachim Card. Meisner, emeritus of Cologne.  For the German, HERE
His words include:
Was mich an den letzten Gesprächen mit dem heimgegangenen Kardinal besonders beeindruckt hat, war die gelöste Heiterkeit, die innere Freude und die Zuversicht, zu der er gefunden hatte. Wir wissen, dass es ihm, dem leidenschaftlichen Hirten und Seelsorger, schwerfiel, sein Amt zu lassen und dies gerade in einer Zeit, in der die Kirche besonders dringend überzeugender Hirten bedarf, die der Diktatur des Zeitgeistes widerstehen und ganz entschieden aus dem Glauben leben und denken. Aber um so mehr hat es mich bewegt, dass er in dieser letzten Periode seines Lebens loszulassen gelernt hat und immer mehr aus der tiefen Gewissheit lebte, dass der Herr seine Kirche nicht verlässt, auch wenn manchmal das Boot schon fast zum Kentern angefüllt ist.
What struck me particularly me in the last talks with the departed Cardinal was the relaxed cheerfulness, the inner joy, and the confidence he had found. We know that it was difficult for him, the passionate shepherd and pastor, to leave his office, and especially at a time when the Church needs dedicated pastors who resist the dictatorship of the Zeitgeist (spirit of the times), and who resolutely live and think from the Faith. But it moved me all the more that he had learned at this last period of his life to let go and he lived ever more out of the deep certainty that the Lord does not abandon His Church, even if the boat is filled to the point of capsizing.
He used that image in 2005 in his Stations of the Cross.
And…
Als an seinem letzten Morgen Kardinal Meisner nicht zur Messe erschien, wurde er in seinem Zimmer tot aufgefunden. Das Brevier war seinen Händen entglitten: Er war betend gestorben, im Blick auf den Herrn,

Read more ... http://wdtprs.com

Send this to a friend